Die Münchner Naturkosmetikmarke I Want You Naked meint es genauso augenzwinkernd provokativ, wie es drauf steht. Die Produkte wollen auf unsere nackte Haut. Gleichzeitig präsentiert sich die Pflege aber auch selbst in ihrer reinsten Form: 100% natürlich, rein pflanzlich und ohne jegliche synthetische Stoffe. Sprich, es ist nur das drin, was der Haut auch wirklich gut tut. Was aber ganz besonders an I Want You Naked ist, ist dass die Produkte komplett handgemacht sind. Das heißt vom Anrühren der Ingredienzen bis zum Aufkleben der Etiketten wird alles In-house gemacht. Das durfte ich mir Anfang Dezember persönlich ansehen und bin zu I Want You Naked nach Kirchheim bei München gefahren.

Zu Besuch bei I Want You Naked in Kirchheim bei München

handgemachte Naturkosmetik von I Want You Naked

Schon beim Betreten der Büroräume kam mir ein fröhlich frischer und kräuteriger Duft entgegen. Aromatherapie pur. Man riecht sofort, dass hier handgemachte Naturkosmetik hergestellt wird. Das sympathische Team sitzt nämlich direkt neben der Kosmetik-Küche und im hinteren Raum werden die Seifen gelagert um zu reifen. Seifen spielen bei I Want You Naked sowieso eine zentrale Rolle. Angefangen hat nämlich alles damit, dass Gründerin Aline in ihrer Freizeit liebendgern Seifen hergestellt hat, die sie hauptsächlich an Freunde und Verwandte verschenkte. Weil ihre handgemachten Seifen eine immer größere Fangemeinde fanden, fragte sie sich dann irgendwann wie viele sie wohl davon verkaufen müsste um sich tatsächlich hauptberuflich der Seifenherstellung zu widmen. Aus Seifen wurden dann ganze Produktlinien mit Cremes, Body Lotions, Peelings und Badesalze. Meine liebste Produktlinie ist die Holy Hemp mit Bio-Hanfsamenöl und Zitrusduft. Aber auch Coco Glow mit natürlichem Bio-Kokosöl pflegt traumhaft.

Return, Recycle und Upcycle – Nachhaltige Verpackungen

Die Produktion gleicht eher einer Küche als einer Fabrik. Wie in einer Großküche stehen hier Töpfe, Mixer, Trichter und Backformen. Als ich zu Besuch war, rührte eine Mitarbeiterin gerade eine Seife an, während schon fertige Seifenstückchen auf Backblechen reiften. Gleich daneben verpackt das Team die Produkte und lagert sie ein. Die Zutaten kauft Aline wenn möglich am liebsten direkt von den Produzenten. So kann sie nachvollziehen, woher die Inhaltsstoffe kommen und dass sie fair und biologisch angebaut wurden. Die schönen Verpackungsdesigns und kreativen Produktnamen kommen übrigens aus der Feder von Alines Mann Jörg, mit dem sie vor ‚I Want You Naked‘ zusammen eine Werbeagentur hatte. Die Verpackungen selber sind alle recycelt und upcycle- beziehungsweise recyclebar. IWYN bietet seinen Kund*innen nämlich mit dem hauseigenen Return and Recycle Programm die Möglichkeit, die Verpackungen nach Gebrauch wieder zurückzusenden. Das Porto übernimmt IWYN und für 3 Tiegel bekommst du einen 10 Euro Gutschein.

Die handgemachte Naturkosmetik von I Want You Naked gibt es entweder direkt auf deren Website, bei Douglas oder in München bei Organic Luxury

Write A Comment

Pin It